Ralph Rückert
Tierarzt und Blogger
Römerstraße 71
89077 Ulm
Telefon: 0731/382766
Notrufnummer:

0171/744 92 46

Impfen zum Dritten: Vertrauen und Wertschätzung

15.01.2016

Von Ralph Rückert, Tierarzt


Nachdem ich in "...und beschütze mich vor vor den scheußlichen Pocken..." meine grundsätzliche Einstellung zu Impfungen (tolle Sache!) dargestellt und in "Hunde und Katzen richtig impfen" die nach heutigem Stand der Wissenschaft korrekte Vorgehensweise zur Vermeidung von sowohl zu wenig als auch zu viel Impfen erläutert habe, mache ich unseren Kunden in diesem dritten Artikel meiner Impf-Serie ein Angebot, das geeignet sein sollte, jegliches Misstrauen bezüglich vorsätzlichem Überimpfen aus finanziellen Interessen ein für allemal auszuräumen.

Ich hatte mit der Umstellung auf längere Nachimpfintervalle nie ein Problem, weil Sie bei uns schon immer vor allem für den Jahres-Gesundheits-Check bezahlt haben. Die eigentliche Impfung war rein finanziell gesehen nur das Tüpfelchen auf dem i, mehr nicht. Wie Sie sicher bemerkt haben, machen wir auf unseren Erinnerungskarten nicht etwa darauf aufmerksam, dass eine Impfung fällig wäre, sondern bitten Sie darum, uns den Jahres-Check-Up mit eventuell notwendigen Impfungen durchführen zu lassen.


Diese jährliche Untersuchung durch den Profi ist mir nach wie vor im Sinne einer vernünftigen Vorsorge sehr, sehr wichtig. Wir entdecken dabei in schöner Regelmäßigkeit Probleme, die für die Besitzer kaum oder gar nicht wahrnehmbar sind. Man denke nur an die häufigen, für das Tier sehr schmerzhaften Zahnerkrankungen und vieles mehr. Der Check-Up wird von uns mit größter Sorgfalt durchgeführt und die Ergebnisse werden genau dokumentiert, auch für Sie zum Mitnehmen. Das ist der entscheidende Punkt dieses jährlichen Termins, an dem ich mein Wissen und meine Erfahrung voll ausspielen kann. Dafür bezahlen Sie in erster Linie und nicht für die Impfung an sich.


Nun unser Angebot:


Bei allen Check-Up-Terminen nach der letzten Impfung der Grundimmunisierung mit etwa 15 Monaten (Ihr Tier ist also sicher über zwei Jahre alt) zahlen Sie nur noch die Gebühr für diese Jahresuntersuchung. Stellen wir fest, dass eine Auffrischimpfung erforderlich ist, führen wir diese für Sie kostenfrei durch. Sie bekommen dann zusätzlich zur Untersuchung nur unseren Einkaufspreis (!) für den zur Anwendung kommenden Impfstoff berechnet.


Zahlen wir dabei nicht drauf?


Ja, im Laufe des Lebens eines Tieres werden dadurch die Jahresuntersuchungen mit eventuellen Impfungen für unsere Kunden insgesamt billiger als bisher. Dementsprechend verlieren wir natürlich etwas an Einnahmen. Macht sich aber nicht sehr bemerkbar, weil im Gegensatz zu Billigheimer-Praxen der Impfumsatz für uns keine besonders große Rolle spielt.


Warum tun wir das?


Erstens wollen wir Ihr Vertrauen! Dass ein Tier zu seinem eventuellen Schaden aus finanziellen Interessen des Tierarztes heraus zu häufig geimpft werden könnte, scheint heutzutage eine der am weitesten verbreiteten Sorgen der Tierbesitzer zu sein. Mit dieser Regelung nehmen wir jeglichen finanziellen Anreiz für so eine Vorgehensweise für alle sichtbar vom Tisch, denn wir verdienen keinen Cent daran, wenn wir Ihrem Tier eine Auffrischimpfung geben.


Zweitens wollen wir dadurch unsere Wertschätzung für Ihre fortgesetzte Kundentreue zum Ausdruck bringen! Ich wollte schon lange mal so etwas für unsere Stammkunden auf die Beine stellen, und jetzt kann ich damit sozusagen zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.


Für wen ist dieses Angebot gedacht?


Ausschließlich für unsere jetzigen und zukünftigen Bestandskunden! Der letzte Eintrag im Impfpass Ihres Tieres muss unseren Stempel tragen. Es handelt sich also um eine Maßnahme zur Kundenbindung, nicht um eine zur Kundengewinnung.


Macht es Sinn, nur deshalb die Praxis zu wechseln und zu uns zu kommen?


Eben nicht, denn Sie kämen erst mal nicht in den Genuss des Angebotes, weil der letzte Eintrag im Impfpass Ihres Tieres nicht von uns wäre. Darüber hinaus kann ich Ihnen versichern, dass meine Gebühr für die jährliche Vorsorgeuntersuchung sicher höher ist, als die Impfgebühren in so manch anderer Praxis. Nein, wie gesagt, es geht absolut nicht darum, mit dieser Regelung die Kunden anderer Praxen abzuwerben, es geht einzig und allein um ein Bonbon für unsere treuen Stammkunden.


In diesem Sinne: Bleiben Sie uns gewogen, bis bald, Ihr


Ralph Rückert


 


© Kleintierpraxis Ralph Rückert, Römerstraße 71, 89077 Ulm


Sie können jederzeit und ohne meine Erlaubnis auf diesen Artikel verlinken oder ihn auf Facebook bzw. GooglePlus teilen. Jegliche Vervielfältigung oder Nachveröffentlichung, ob in elektronischer Form oder im Druck, kann nur mit meinem schriftlich eingeholten und erteilten Einverständnis erfolgen. Von mir genehmigte Nachveröffentlichungen müssen den jeweiligen Artikel völlig unverändert lassen, also ohne Weglassungen, Hinzufügungen oder Hervorhebungen. Eine Umwandlung in andere Dateiformate wie PDF ist nicht gestattet. In Printmedien sind dem Artikel die vollständigen Quellenangaben inkl. meiner Praxis-Homepage beizufügen, bei Online-Nachveröffentlichung ist zusätzlich ein anklickbarer Link auf meine Praxis-Homepage oder den Original-Artikel im Blog nötig.