Ralph Rückert
Tierarzt und Blogger
Römerstraße 71
89077 Ulm
Telefon: 0731/382766
Notrufnummer:

0171/744 92 46

Geschafft: Die Rezertifizierung als GVP-Praxis!

21.01.2017

Von Ralph Rückert, Tierarzt


Im Oktober 2014 wurden wir mit dem Erwerb des Qualitätsgütesiegels GVP (Gute Veterinärmedizinische Praxis) Mitglied eines kleinen, exklusiven Zirkels von Praxen und Kliniken, die sich der nicht unbeträchtlichen Mühe unterzogen haben, ihren Qualitätsanspruch von einer unabhängigen Stelle nach rigiden Kriterien überprüfen zu lassen und damit auch nach außen sichtbar zu machen.

Bild zur Neuigkeit

Letzten Donnerstag war es wieder so weit, die alle zwei Jahre geforderte Rezertifizierung stand an. Unser Praxisumzug im Sommer hatte uns zwar eine kleine Galgenfrist eingebracht, war aber gleichzeitig auch ein Problem, das uns ganz schöne Bauchschmerzen beschert hat. So ein Umzug in neue Räumlichkeiten, kombiniert mit der Einstellung neuer Mitarbeiterinnen, wirft ja alle bisherigen Organisationsstrukturen erst mal komplett über den Haufen, so dass das Gefühl für uns eher dem bei der Erstzertifizierung vor zwei Jahren entsprach. Es war hinter den Kulissen und neben dem sowieso schon sehr beanspruchenden Tagesgeschäft stattfindende Schwerstarbeit, die Arbeitsabläufe am neuen Standort nach den strengen Kriterien des GVP-Siegels rechtzeitig organisiert und dokumentiert zu bekommen.


Seit Monaten klingelt unser Wecker um 5 Uhr, die Mittagspausen waren - vor allem für meine Frau - meist nicht existent, und am Abend kamen wir an vielen Tagen nicht vor 20.30 Uhr nach Hause. Auch unser gesamtes Team hat ordentlich Überstunden investiert. Die Mühe hat sich aber gelohnt, denn als am Donnerstag der Auditor von SGS / Fresenius bei uns eintraf, fühlten wir uns ordentlich vorbereitet.


Das Gefühl stellte sich als berechtigt heraus: Bei der Erstzertifizierung 2014 haben wir mit 99,07 Prozent ein hervorragendes Ergebnis erzielt, dieses Mal waren es glatte 100 Prozent, die perfekte Note, Eins mit Stern! Wir sind damit nach wie vor die einzige tiermedizinische Einrichtung zwischen Ravensburg und Augsburg, die das GVP-Siegel tragen darf.


Besonders gefreut, mehr sogar als die perfekte Benotung, hat uns eine abschließende Bemerkung des sehr erfahrenen Auditors, der im Rahmen seiner Tätigkeit schon viele Praxen und Kliniken bis ins kleinste Detail kennen gelernt hat. Er war sowohl vom Ambiente als auch dem Organisationsgrad unserer Praxis sehr beeindruckt und hat uns am Ende gesagt: "Sie Beide und Ihr Team haben die perfekte Note wirklich verdient, denn Sie reden nicht nur, Sie leben tatsächlich Ihren Qualitätsanspruch!". Das war natürlich ein dickes Lob aus berufenem Munde und Balsam auf unsere Seelen.


Wenn das jetzt jemand liest und sich sagt: "Boah ey, der trägt aber dick auf! Eigenlob stinkt!", dann kann ich das sogar nachvollziehen. Ich bin letztendlich auch so erzogen worden, dass man das nicht tut. Andererseits habe ich (mühsam!) lernen müssen, dass es im Marketing-Bereich nicht sehr sinnvoll ist, sein Licht unter den Scheffel zu stellen. Gerade, wenn wir uns buchstäblich wund arbeiten, um die Qualität unserer Leistungen in Ihrem, der Kunden Interesse, auf ein möglichst perfektes Niveau zu bringen, sehe ich es als berechtigt an, das auch laut und deutlich nach außen zu tragen. Da die nächste Rezertifizierung erst wieder in zwei Jahren fällig ist, müssen Sie ja nicht allzu häufig eine solche Hymne auf uns selbst verkraften. Außerdem: Wen es nicht interessiert, der kann es ja auch einfach überlesen!


Bleiben Sie uns gewogen, bis bald, Ihr


Ralph Rückert


 


© Kleintierpraxis Ralph Rückert, Römerstraße 71, 89077 Ulm


Sie können jederzeit und ohne meine Erlaubnis auf diesen Artikel verlinken oder ihn auf Facebook bzw. GooglePlus teilen. Jegliche Vervielfältigung oder Nachveröffentlichung, ob in elektronischer Form oder im Druck, kann nur mit meinem schriftlich eingeholten und erteilten Einverständnis erfolgen. Von mir genehmigte Nachveröffentlichungen müssen den jeweiligen Artikel völlig unverändert lassen, also ohne Weglassungen, Hinzufügungen oder Hervorhebungen. Eine Umwandlung in andere Dateiformate wie PDF ist nicht gestattet. In Printmedien sind dem Artikel die vollständigen Quellenangaben inkl. meiner Praxis-Homepage beizufügen, bei Online-Nachveröffentlichung ist zusätzlich ein anklickbarer Link auf meine Praxis-Homepage oder den Original-Artikel im Blog nötig.