Ralph Rückert
Tierarzt und Blogger
Römerstraße 71
89077 Ulm
Telefon: 0731/382766
Notrufnummer:

0171/744 92 46

Von einem vielgelesenen Blog, von Notrufnummer-Missbrauch und von distanzloser Unverschämtheit...

27.04.2019

Von Ralph Rückert, Tierarzt


Und gleich hier mal kurz Stopp! Dieser Artikel enthält im Gegensatz zu den meisten anderen in meinem Blog keine tiermedizinischen Informationen, und wenn Sie ein Mensch mit normal entwickeltem Anstand sind, brauchen Sie trotz des vielleicht interessant klingenden Titels eigentlich gar nicht erst weiter zu lesen, weil Sie nämlich nicht gemeint sind.


Am Ostersonntag fahre ich mit meiner Frau im Cabrio bei bestem Wetter durch das schöne Appenzell. Das Handy klingelt zum ersten Mal. Dran ist eine Kundin, deren Hund an diesem Morgen gar nicht gut drauf ist und die wissen möchte, an wen sie sich da wenden könnte. Ich habe ihr erläutert, wie sie die am Osterwochenende diensthabende Praxis erreichen kann. Kein Problem, dafür ist meine Notrufnummer schließlich da. Das Handy klingelt zum zweiten Mal. Wieder ein Kunde, dessen Katze über Nacht Probleme mit der Atmung entwickelt hat. Auch ihm wird geholfen, wieder überhaupt kein Problem für mich.

Dann ein dritter Anruf, der den Anlass für diesen Kragenplatzer-Artikel liefert: Eine mir spontan nicht bekannte Dame mit eindeutig nicht-regionaler Sprachfärbung erläutert mir auf meine Frage, wie ich helfen könnte, dass sie sich große Sorgen um ihren Hund mache. Ihr Tierarzt hätte Ihr gegen Zeckenbefall Bravecto-Tabletten verkauft, und jetzt hätte sie gelesen, wie gefährlich dieses Medikament sein könne. Was denn meine Meinung dazu wäre, will sie wissen. Ich habe durch Nachfragen noch ermittelt, dass sie irgendwo in Brandenburg wohnt, bin dann spontan stinksauer geworden und habe das Gespräch mit sehr scharfen Worten beendet. Unter anderem war von der im Titel erwähnten distanzlosen Unverschämtheit die Rede.


Wie oben schon angedeutet: Ich bin fest davon überzeugt, dass weit über 90 Prozent meiner Leserinnen und Leser voll und ganz verstehen, warum mich so etwas hochgradig ungehalten macht. Da solche Ungehörigkeiten in letzter Zeit aber echt überhand nehmen, ein paar kurze Erläuterungen:


1. Ich bin auch nur ein Mensch und freue mich dementsprechend, dass meine Blog-Artikel auf viel Interesse stoßen und gern gelesen werden. Und natürlich schmeichelt es mir irgendwie, dass die Facebook-Seite unserer Praxis aktuell über 35000 Abonnenten hat. Trotzdem bleibt es Fakt, dass ich meinen Blog und meine Facebook-Seite mit der ganzen Fülle an angebotenen Informationen eigentlich in erster Linie als Service für meine Kunden betreibe. Alle anderen sind natürlich gern gesehene Gäste.


2. Meine Kunden haben allerdings - im Gegensatz zu den Gästen - in meiner Praxis gewisse Rechte. Sie dürfen mich buchstäblich jederzeit anrufen oder anschreiben, wenn sie Rat und Hilfe brauchen. Auch Tierbesitzer aus der Region oder Mitglieder der hiesigen FB-Gruppe Dogs Ulm/Neu-Ulm können mich im Notfall gerne kontaktieren, selbst wenn sie nicht zu meinen Kunden zählen.


3. Ich bin aber definitiv keine kostenlose tiermedizinische Auskunftsbude für den gesamten deutschsprachigen Raum!


4. Meine Notrufnummer ist genau das: Eine Telefonnummer für Notfälle meiner Kunden oder regionaler Tierbesitzer! Ganz sicher ist sie NICHT dafür gedacht, dass man mich an Wochenenden oder zu sonstigen Unzeiten aus Brandenburg, aus dem Ruhrpott oder aus Namibia anruft, weil man gerade bemerkt hat, dass die Katze sich über Nacht ein Schnurrhaar verlegen hat!


5. Auch die normale Rufnummer der Praxis ist beileibe kein Info-Telefon bezüglich der medizinischen Probleme von Tieren, die ich nie zuvor gesehen habe und die ich nie im Leben sehen werde! Dass ich über ein Thema, das Sie interessiert oder bewegt, mal einen gut recherchierten Artikel geschrieben habe, bedeutet definitiv NICHT, dass ich im alltäglichen Praxisbetrieb die Zeit (oder auch die Lust) hätte, Ihnen diesbezüglich noch schnell zehn Minuten lang telefonisch Rede und Antwort zu stehen, während es im Wartezimmer immer voller wird.


6. In der Regel kann und will ich mich zu Tieren, die ich nicht selbst gesehen und untersucht habe, nicht sinnvoll äußern. Meine Zeit ist für meine Kunden reserviert! Sind Sie trotzdem der Meinung, dass mein Rat für Sie unverzichtbar wäre, dann ist der für mich einzig akzeptable Weg der Kontaktaufnahme eine Email. In der Regel werden Sie darauf eine Antwort mit weiteren Erläuterungen bekommen. Allerdings kann das durchaus mehrere Tage dauern, weil - wie gesagt: Unsere Real-Life-Kunden haben das selbstverständliche Recht, immer und grundsätzlich unsere oberste Priorität zu sein!


Bleiben Sie uns gewogen, bis bald, Ihr


Ralph Rückert


© Kleintierpraxis Ralph Rückert, Römerstraße 71, 89077 Ulm


Sie können jederzeit und ohne meine Erlaubnis auf diesen Artikel verlinken oder ihn auf Facebook teilen. Jegliche Vervielfältigung oder Nachveröffentlichung, ob in elektronischer Form oder im Druck, kann nur mit meinem schriftlich eingeholten und erteilten Einverständnis erfolgen. Von mir genehmigte Nachveröffentlichungen müssen den jeweiligen Artikel völlig unverändert lassen, also ohne Weglassungen, Hinzufügungen oder Hervorhebungen. Eine Umwandlung in andere Dateiformate wie PDF ist nicht gestattet. In Printmedien sind dem Artikel die vollständigen Quellenangaben inkl. meiner Praxis-Homepage beizufügen, bei Online-Nachveröffentlichung ist zusätzlich ein anklickbarer Link auf meine Praxis-Homepage oder den Original-Artikel im Blog nötig.